Medikamentenmissbrauch in Europa hat keine Probleme in der Beschaffung

Die Hochschule Kaiserslautern|Pirmasens berichtet aktuell, von einem neuen illegalen System, dass es ermöglicht, auf Rezept, ohne grosse Probleme leistungssteigernde Substanzen im Internet zu bestellen und sich direkt zusenden zu lassen. Dies zeigt einmal mehr, wie einfach es ist, an Dopingmittel heranzukommen, ohne mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten. Daher wird es aus unserer Sicht um so wichtiger hier Licht ins Dunkel zu bringen.


Hier finden sie einige Berichte wichtiger Medien:


https://www.sportschau.de/doping/doping-medikamente-dopingmittel-frei-haus-100.html


https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2018/09/13/wie-sich-sportler-rx-arzneimittel-illegal-aus-dem-internet-beschaffen


https://www.welt.de/regionales/rheinland-pfalz-saarland/article181510282/Doper-koennen-Medikamente-auf-EU-Markt-rezeptfrei-ordern.html


https://www.focus.de/regional/rheinland-pfalz/doping-doper-koennen-medikamente-auf-eu-markt-rezeptfrei-ordern_id_9578525.html






Wir schaffen Vertrauen durch Transparenz und Aufklärung im Fitness-, Vereins- und Freizeit-Sport.

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen